Besucherzähler

Heute53
Gesamt269132

Wer ist online

Wir haben 17 Gäste online

Stiftung

Werbung

Letztes Update: Aktuelles
 
Altenburger Land hat die schnellste Wehr in Thüringen
19. September 2012

Sieben Kameraden aus Altenburg und Saara gewinnen beim Feuerwehr-Landespokal Altenburg/Gösdorf. Den Sieg beim Landespokal des Thüringer Feuerwehr-Verbandes in der Disziplin Löschangriff holte sich das Team der Freiwilligen Feuerwehren Altenburg-Ehrenberg/Saara-Gösdorf. Dabei setzte sich die siebenköpfige Truppe am vergangenen Sonnabend in Hüpstedt gegen 15 weitere Mannschaften aus ganz Thüringen durch und holte den begehrten Pokal ins Altenburger Land. Darüber informierte die Altenburger Feuerwehr.

Im Wettkampf der Feuerwehren zählte jede Hundertstelsekunde, denn es gab nur einen Wertungslauf. Bereits der kleinste Fehler hätte da den Sieg kosten können. Und darauf waren die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Altenburg-Ehrenberg und Saara-Gösdorf bestens vorbereitet. In nur 24,38 Sekunden gelang es ihnen, auf einer 95 Meter langen Strecke Wasserversorgung und Schläuche einsatzbereit zu machen und zehn Liter Wasser durch eine Zielscheibe zu befördern. Dabei saß in der Königsdisziplin des Feuerwehrsports bei allen sieben Teammitgliedern jeder Handgriff exakt. Die Aufgaben seien klar verteilt gewesen, heißt es weiter. Fünf der schnellen Kameraden gehören zur Feuerwehr Ehrenberg, zwei sind von der Gösdorf Wehr. Dabei zahlte sich das wochenlange intensive Training für die Mannschaft aus. Sie gewann den Wettbewerb deutlich vor Lengenfeld (26,16 Sekunden) und den Titelverteidigern aus Zella (26,96 Sekunden) und ist damit Thüringens schnellste Feuerwehrmannschaft. Neben den 16 Männermannschaften waren auch acht Frauenteams am Start.

Die siegreiche Mannschaft, zu der Kameraden aus zwei Kommunen gehören, nahm erstmals am Wettkampf um den Landespokal der Feuerwehren teil. Die Zusammenarbeit von Feuerwehren benachbarter Gemeinden trage unter anderem dazu bei, dass bei Einsätzen das Zusammenspiel funktioniert. Der Feuerwehrsport und das regelmäßige Training würden die Grundhandgriffe festigen sowie Kondition und Ausdauer verbessern, heißt es. Für den Startplatz in Hüpstedt qualifizierte sich das Team bereits im September des vergangenen Jahres auf Kreisebene in der Disziplin 100 Meter Löschangriff mit einer Zeit von 25,05 Sekunden.

Schon an diesem Sonnabend wird die siegreiche Mannschaft erneut zu einem Löschangriff starten. Denn beim alljährlichen Pokallauf der Freiwilligen Feuerwehr Burkersdorf ist man natürlich mit von der Partie und will auch im Kampf um den Sieg dabei sein. Um 10 Uhr geht es los. Dann werden alle Feuerwehrsportdisziplinen zu sehen sein.

Der Jubel über den Gewinn des Feuerwehrlandespokals ist groß. Die sieben Kameraden aus den Wehren Altenburg-Ehrenberg und Saara-Gösdorf sind in der Königsdisziplin des Feuerwehrsports die schnellsten in Thüringen.

Quelle: Osterländer Volkszeitung (Ausgabe 19. September 2012)
Foto: Privat

 

Stadt Altenburg

 

Buchtipp

Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by Firma