Besucherzähler

Heute11
Gesamt280465

Wer ist online

Wir haben 18 Gäste online

Stiftung

Werbung

Adventszeit
 
Advent, Advent, der Christbaum brennt!
 
Leichte brennbare Weihnachtsdekorationen wie z.B. festlich geschmückte Weihnachtsbäume und Adventsgestecke stellen durch unsachgemäßen Umgang eine große Brandgefahr dar. Gesetzliche Bestimmungen und Sicherheitshinweise sollen das Brandrisiko minimieren und für ein ruhiges und besinnliches Fest bei „gezähmten“ Lichterglanz sorgen.
  • Keine trockene, sondern frisch gebundene Adventsgestecke und gelagerte Weihnachtsbäume aufstellen.
  • Größe des Weihnachtsbaumes deutlich kleiner als die Raumhöhe wählen.
  • Trockene Zweige rechtzeitig entfernen.
  • Festen, stabilen Standort auf nicht brennbare Unterlage für Kerzen und Kranz wählen.
  • Nur geprüfte und geeignete Weihnachtsbaumständer verwenden.
  • Ausreichend Abstand zu Öfen, Heizkörpern u.ä. halten, um das Austrocknen der Zweige zu verlangsamen.
  • Wenn Sie offenes Licht (Kerzen) am Weihnachtsbaum benutzen, behandeln Sie die Zweige mit chemischen Substanzen zur Brandverhütung und lassen Sie den Zierbaum nicht unbeaufsichtigt. Vermeiden Sie leicht brennbaren Baumschmuck oder Wunderkerzen.
  • Kerzen sollten immer am äußeren Ende der Zweige angebracht werden.
  • Kerzen von der Baumspitze her entzünden, aber von unten nach oben ausblasen.
  • Selbstlöschende, nicht abtropfende Wachskerzen und nichtbrennbare, nichtschmelzbare, standfeste Kerzenhalter oder -ständer benutzen.
  • Stellen Sie den Baum in Wasser (Zucker steigert die Wasseraufnahmefähigkeit) und vergessen Sie nicht gelegentlich Frischwasser nachzufüllen.
  • Nur VDE-geprüfte und betriebsbereite Lichterketten verwenden und diese nicht durch Dauerbetrieb überlasten.
  • Löschmittel (gefüllter Wassereimer, Feuerlöscher) bereitstellen.
  • Maßnahmen im Brandfall: alarmieren Sie die Feuerwehr über den kostenlosen Telefon-Notruf 112!
Unternehmen Sie anschließend risikolose Löschversuche - zeigen diese keinen Erfolg, dann Zimmer verlassen, Türen schließen und auf der Straße auf alarmierte Feuerwehr warten.
 

Stadt Altenburg

 

Buchtipp

Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by Firma