"Tag des Rettungswesen" am 6. Juli
2. Juli 2007

Bürgerverein sponsert TV-Gerät für die Feuerwehr

Der Bürgerverein übergibt das Fernsehgerät. (Foto: Silke Arnold)

Wie wird den Opfern nach einem schweren Verkehrsunfall geholfen? Was kann getan werden, um Brände zu verhindern? Diese und andere Fragen werden am Freitag, 6. Juli, beantwortet und zwar in Altenburg-Nord neben dem Rewe-Markt. Dort findet in der Zeit von 10 bis 14 Uhr der "Tag des Rettungswesens" statt. Zu der informativen Veranstaltung, die insbesondere junge Leute ansprechen soll, laden der Feuerwehrverein Altenburg und der Bürgerverein Altenburg Nord gemeinsam ein.

Den "Tag des Rettungswesens" werden die Feuerwehr, das THW (Technische Hilfswerk), das Deutsche Rote Kreuz und die Polizei nutzen, um sich und ihre Arbeit öffentlich vorzustellen. Vorab informierte Lehrer und deren Schulklassen haben bereits Interesse signalisiert. Neben einer Technikschau sorgen vor allem Vorführungen von Rettungsdiensten für realitätsnahe An- und Einsichten. Speisen gibt es aus der Gulaschkanone.
Bei der Organisation des Tags des Rettungswesens ziehen der Feuerwehrverein und der Bürgerverein an einem Strang. Die Verbundenheit beider Vereine zeigte sich in dieser Woche noch bei anderer Gelegenheit. Am Dienstagabend überreichte Wolfgang Böhm, Vorsitzender des Bürgervereins, dem Feuerwehrverein ein neues TV-Gerät. Der gesponserte Fernseher soll im Stützpunkt in der Poststraße künftig unter anderem für Ausbildungszwecke zur Verfügung stehen.
 
Foto: Silke Arnold
 


Stadt Altenburg

 

Buchtipp

Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by Firma